Praxis für Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz0
0
00
Leistungen

 

 

In unserer Praxis bieten wir Ihnen folgende Leistungen:

 

Psychologische Beratung 

mit Rainer Leitzgen

Für eine psychologische Beratung von 60 min wird ein Honorar von € 45,00 berechnet.



Psychoonkologische Beratung 

mit Rainer Leitzgen

Diese Leistungen sind kostenfrei. 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Psychotherapie/Erstgespräch:

mit Anja Leitzgen

Dieser erste Termin dient dazu, sich gegenseitig kennenzulernen.

Deshalb biete ich Ihnen ein kostenreduziertes Erstgespräch, in dem Sie alle für Sie wichtigen Fragen stellen können und ich Ihnen einen Einblick in meine Arbeitsweise vermittele.

Hierfür berechne ich Ihnen € 45,00 für 60 Minuten.

 

Einzeltherapie: 

Für die Einzeltherapie berechne ich € 60,00 für 60 Minuten.

Die Dauer der Therapie richtet sich nach der Art Ihrer Beschwerden und wird im gemeinsamen Gespräch individuell und auf Ansprechen der Therapie vereinbart.

 

 

Psychoonkologische Beratung wird kostenfrei in unserer Praxis angeboten.

 

Psychotherapie:

Gesetzliche Krankenkassen übernehmen in der Regel keine Kostenerstattung für Behandlungsleistung gemäß Heilpraktiker Gebührenverordnung ( Gebüh ).

Sind Sie privat versichert oder haben Sie eine private Zusatzversicherung, so erkundigen Sie sich, ob Ihnen die Kosten erstattet werden können. Die Höhe der Erstattung kann je nach Versicherung und Vertrag unterschiedlich sein.

Die Kostenerstattung durch Versicherungen erfolgt unabhängig von dem Behandlungsvertrag ( Dienstvertrag ) zwischen mir und meinen Patienten.

Bitte informieren Sie sich darüber vor Behandlungsbeginn bei Ihrer Versicherung.

 

Heilpraktiker üben ihren Beruf eigenverantwortlich aus und zählen zu den freien Berufen im Sinne des § 18 ESTG. Die Tätigkeit der Heilpraktiker beruht auf einem zum bürgerlichen Recht gehörenden Dienstvertrag mit dem Patienten. Der Vertrag ist laut §145 BGB nicht an eine Form gebunden und kann auch ohne ausdrückliche Vereinbarung durch schlüssige Handlungen zustande kommen.

Der Heilpraktiker schließt mit dem Patienten einen Dienstvertrag (§§ 611-630 BGB), der ihn zur Leistung der versprochenen Dienste, wie Bemühen um Heilung oder Linderung der Krankheit im gegenseitigen Einverständnis, und den Patienten zur Gewährung einer Vergütung unabhängig vom Ergebnis der Behandlung verpflichtet.

Nach § 611 BGB ist die Höhe der Vergütung der freien Vereinbarung zwischen Heilpraktiker und Patient überlassen. Dementsprechend bitte ich um die Bezahlung meiner Leistung, sobald ich diese erbracht habe bzw. nach Rechnungsstellung.Wenn beim Zustandekommen des Behandlungsvertrages über eine Vergütung nicht gesprochen wurde, so gilt sie dennoch nach § 612 BGB als vereinbart.

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Praxis für Psychotherapie (HPG) und psychoonkologische Beratung Anja und Rainer Leitzgen    Tel.: 02206/909634